Windows DatabaseebooksStatistical Information

LWE10177 : Batch Variable editing

Symptom:

Batch Variable editing

Cause:

Batch Variable editing

Solution:

%~1          Erweitert %1, wobei umgebende Anführungszeichen (") entfernt werden   

%~f1         Erweitert %1 zu einer vollständig qualifizierten Pfadbezeichnung.   

%~d1        Erweitert %1 zu einem Laufwerkbuchstaben.   

%~p1        Erweitert %1 zu einem Pfad.   

%~n1        Erweitert %1 zu einem Dateinamen.   

%~x1        Erweitert %1 zu einer Dateinamenerweiterung.   

%~s1        Erweitert den Pfad, sodass nur der kurze Dateiname enthalten ist.   

%~a1        Erweitert %1 zu Dateiattributen.   

%~t1        Erweitert %1 zu den Datums- und Uhrzeitangaben der Datei.   

%~z1        Erweitert %1 zu der Größe der Datei.   

%~$PATH:1   Durchsucht die in der Umgebungsvariablen PATH aufgeführten Verzeichnisse und erweitert %1 zu dem vollständig qualifizierten Namen des ersten gefundenen Verzeichnisses. Wurde der Name der Umgebungsvariablen nicht definiert oder die Datei nicht gefunden, gibt der Parameter eine leere Zeichenfolge zurück. 

%~ftza1     Erweitert %1 zu einer dir-ähnlichen Ausgabezeile.

%~dp1       Erweitert %1 zu einem Laufwerkbuchstaben mit Pfadangabe.   

%~nx1       Erweitert %1 zu einem Dateinamen mit Erweiterung.   

%~dp$PATH:1       Durchsucht die in der Umgebungsvariablen PATH aufgeführten Verzeichnisse und erweitert %1 zu dem Laufwerkbuchstaben und Pfad des ersten gefundenen Verzeichnisses.   

 


Disclaimer:

The information provided in this document is intended for your information only. Lubby makes no claims to the validity of this information. Use of this information is at own risk!
Copyright © 2004-2011 Lubby (V3.0.10 Aug 2011)
Sponsored by Keskon.
Statistical information by Google Analytics